Servicexpert - Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH

Kompetent Testaufwände optimieren

Veröffentlichung OEM Supplier 2015, HANSER automotive

München, 10.09. 2015

In der Automotive Entwicklung nehmen Testaufgaben bei OEM und Zulieferern in rasantem Maße zu. Dabei werden nicht nur Software-Funktionen, sondern auch Hardware-Komponenten getestet. Hierfür stehen den Ingenieuren für ihre Teststände verschiedene Soft- und Hardwaretools zur Verfügung, die einen Teststand bilden. Da Teststände meist an eine bestimmte Produkt-Baureihe gekoppelt sind, werden diese in regelmäßigen Abständen modernisiert. Dabei führt die Integration von bestehenden Testfällen auf die modernisierte Soft- und Hardware immer wieder zu Problemen, wodurch es in der Regel zu hohen Umrüstkosten und unnötigen Ressourcenbindungen kommt.

Um diese Abhängigkeiten zu verringern, kann eine herstellerunabhängige Schnittstelle gemäß ASAM (Association for Standardization of Automation and Measuring Systems) zwischen verschiedenen Prüfständen und Testautomatisierungstools verwendet werden, die ASAM XIL. Der Einsatz der ASAM XIL trägt dazu bei, Umrüstaufwände zu reduzieren bzw. zu kontrollieren. Da dieser Standard nicht nur Schnittstellen für einen HIL (Hardware in the loop) enthält, sondern auch für SIL (Software in the loop) und MIL (Model in the loop) wird er als XIL (X-in the loop) bezeichnet.

Die Schnittstelle wird realisiert über eine sogenannte XIL API (Application Programming Interface), die eine erhebliche Optimierung und damit Kosten- und Aufwandsreduktion im Teststandaufbau verspricht, da die Testsoftware bestehender Systeme übernommen werden kann. Neuere und schnellere Testsysteme können so leichter angebunden und so Qualitätsverbesserung der Tests erreicht werden, ohne die Notwendigkeit einer Anpassung der Testfälle an sich. Diese werden weiterhin von der bestehenden Software ausgeführt und über die XIL API an das Testsystem übertragen. Schulungsaufwände für Mitarbeiter durch die Nutzung neuer Testsoftware können ebenfalls erheblich reduziert werden.

Die ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH arbeitet seit über zehn Jahren in Entwicklungsprojekten bei führenden OEM und Zulieferern im Nutzfahrzeug- und Automotivebereich. Dabei versteht sich das Team der ServiceXpert nicht nur als Systemintegrator mit vielfältiger Kenntnis für Hard- und Software-Komponenten. Die umfangreiche Testexpertise und das OEM-Prozessverständnis haben die Ingenieure der ServiceXpert zudem in einer Vielzahl von Einsätzen als Trusted Test Partner unter Beweis gestellt. Dabei konnten sie Schwachstellen im Testprozess identifizieren und beheben.

...

Den gesamten Text finden Sie in OEM Supplier 2015, HANSER automotive (September 2015)

Copyright ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH 2016. All rights reserved.